Supermarkterkundung

02.08.2017

Nach der Begrüßung durch den Marktleiter, Herr Häussler, bekamen die Schüler der Klasse 7b einen Einblick in das SB-Warenhaus Kaufland – Konzept, Konzernzugehörigkeit, Umsatz, Projekte (z.B. Landsberger Tafel), Marktaufbau, Warensortiment und Warenplatzierung. Anschließend durften die Jugendlichen in den Genuss einer ausführlichen Führung in und um den Supermarkt kommen. Hierbei führte sie der Marktleiter durch den Supermarkt, in Lager- und Kühlräume sowie zur Stromversorgung. Im Anschluss daran wurden von den Schülern gruppenweise Fragebögen zum Supermarkt bearbeitet, welche den Kindern die Verkaufsstrategien eines Supermarkts nochmals verdeutlicht hatten.
Am Ende der Erkundung durften die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Wissen gegenüber Herrn Häussler zum Besten geben und wurden mit einer Präsenttüte des Supermarktes verabschiedet. Für diese tollen Einblicke, Informationen, Präsente und vor allem für den tollen Umgang des Marktleiters mit den Schülern, möchten wir uns bei Herrn Häussler bedanken.

Terra Preta – Bestandsaufnahme im Juli 2017

08.07.2017

Bis Juli haben sich die positiven Auswirkungen der Terra preta weiter verdeutlicht. Das Segment mit der wertvollen Erde hat sich weiter stark entwickelt. So konnten mittlerweile dort einige Produkte wie Rettiche und Salate geeerntet werden, Mangold bereits zum dritten Mal, während in den anderen Beetteilen die Ernte noch nicht einmal begonnen hat. Auch bei den übrigen Beeten, in denen ebenfalls EM (effiktive Microorganismen) als Düngung zum Einsatz gekommen sind, konnten die ersten Zucchini und Broccoli geerntet werden. Die weiteren Gemüseplanzen sowohl in den Beeten am Westgebäude wie auch am Schlossberg erfreuen sich guter Gesundheit und lassen guten Ertrag erwarten. Die wöchentlich bei der Reinigung des Filters am Koiteich – hier kam EM-Teichcocktail zum Einsatz- anfallende Biomasse gelangt als Dünger der Tomaten im Gewächshaus ebenfalls zurück in den Kreislauf. Organische Abfallstoffe aus Garten und fermentierte Abfälle aus der Schulküche werden mit Pflanzenkohle vermischt, um einen hochwertigen Kompost für die Pflanzungen des Folgejahres zu erzeugen.

Wir machen das

Der Schulgarten der Mittelschule in Landsberg am Lech wurde bereits voreinigen Monaten wie die Blder zeigen um ein weiteres Element für den ökologischen Gartenbau erweitert. Im Rahmen des Berufsorientierungsprojekts „Wir machen das“, das die Bayerische Bauwirtschaft an Mittelschulen durchführt, bauten Schüler der 8. Klassen der Mittelschulen Landsberg eine 3 Kammern Kompostanlage. Die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH unterstützten die Schüler bei der Ausführung des Projekts.

Erneute Säuberungsaktion am KZ-Friedhof

21.06.2017

Im Rahmen des Projektes „Dokumentation des KZ-Friedhofs Erpfting“ leisteten sechs Schüler der Klasse 8M am 21.06.2017 Säuberungsarbeiten am Erpftinger KZ-Friedhof. Dieses Mal ging es darum, die Begrenzungsteine der dort liegenden Massengräber sichtbar zu machen. Die Abgrenzungen waren nicht mehr zu erkennen, da sie stark zugewachsen waren. Von den Schülern war „Schwerstarbeit“ gefordert, mit Gartenscheren, Hacken und Schaufeln wurden die Begrenzungssteine von Wurzeln und Grünzeug befreit. Nebenbei wurden noch Unkraut gezupft und Sträucher gestutzt. Es gab natürlich auch eine Stärkung in Form von Brezen, Leberkäs-Semmeln, Süßigkeiten und Obst, die Brotzeit wurde von Herrn Wolfgang Hauck (Leiter der Kunstbaustelle) und von Herrn Ulrich Fritz (Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Bayerische Gedenkstätte) spendiert.

Terra preta- erste Beobachtungen

04.06.2017

 

Wie früher berichtet worden ist, versuchen wir die Auswirkung verschiedener Böden auf den Pflanzerfolg beobachten. Anfang Mai wurden jeweils die gleichen Pflänzchen in die verschiedenen Beetflächen gesetzt und gesät. Bei den Pflanzen handelt es sich um verschiedene Salate, Kohlrabi, Zwiebeln und Mangold. Bei der Saat handelt es sich um Rettiche. das Versuchsbeet ist gegossen worden und alle Parzellen sind zweimal mit EM (effektive Microorganismen) gedüngt worden.
Nach dem ersten Durchjäten zeigt sich folgendes Bild: Der frische Kaninchenmist mit seinen vielen Insekten hat viele Vögel angelockt, die auf der Suche nach ihnen manche Pflänzchen wieder ausgegraben haben. Außerdem war der Mist wohl zu scharf, sodass sich die Saat nicht entwickeln konnte. Der urprüngliche Boden zeigt nur geringe Vegetation. Besser ist der Teil, in den Kompost eingearbeitet worden ist. Der Teil, der mit Schwarzerde-Bokashi (Terra preta) versorgt worden ist zeigt üppigste Vegetation, sodass die gepflanzten Salate bereits nahezu erntereif sind.

Die Suche nach dem heiligen Gral

02.06.2017

„Die Suche nach dem heiligen Gral“ frei nach Monty Pythons “Ritter der Kokusnuss” ist ein Stück voll von poetischer Schönheit und eminenter Blödelei! So hat das Landsberger Stadttheater das Stück des Puppentheaters Fisemadände angekündigt. Und genau so war es auch. Die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen hatten viel Spaß mit den drei Schauspielern, die allerhand Blechbüchsen Wannen und Töpfe zum Leben erwachen ließen. Ein gelungener Start in die Pfingsferien.

Benefizlauf

Am 19.5. konnten wir bei unbeständigem Wetter unseren diesjährigen Benefizlauf absolvieren. Zusammen schafften wir in einer Stunde mehr als 4000 Runden im Sportzentrum, was einer Gesamtstrecke von 1600 Kilometern entspricht. Wir hoffen nun, dass wir die vereinbarten Sponsorengelder bald vollständig erhalten, können wir über 5000 Euro für soziale Zwecke zur Verfügung stellen. Dies sind in diesem Jahr der Verein “Orienthelfer”, Humedica und die Eselsbibliothek für Äthiopien. Ein kleiner Teil der Einnahmen dient der Finanzierung kultureller Projekte an der Schule.

Frühlingserwachen auch am Teich

10.05.2017

Endlich frisches Wasser für die Kois! Am vergangenen Wochenende konnte im zweiten Anlauf das Wasser im Koiteich gewechselt werden. Der erste Versuch vor vier Wochen musste abgebrochen werden, da eine Stockente sich das Ufer als Nistplatz ausgesucht hatte. Nach der Beseitigung großer Mengen an biologischen Abbauprodukten und zu Boden gesunkenem Herbstlaub konnte eine vom Förderverein gespendete Filteranlage installiert werden. Wir hoffen, dass sich die Fische nun wieder wohl fühlen.

Aktion saubere Landschaft 2017

 

Am Mittwoch, den 3. Mai machten sich die Klassen 8a und 8b auf zum Müllsammeln im Landsberger Westen bis hin zum Frauenwald und der Autobahnraststätte Lechwiesen. Was wir dabei fanden und zusammentrugen war eine wirklich erhebliche Menge an Plastik, Müll und ganze Lager mit Kleidung, Sperrmüll und wirklich ekligen Abfall, den wir meldeten, weil wir das gar nicht selbst aufsammeln konnten. Gut, dass es diese Aktion gibt, denn so halten wir unsere Umwelt sauber und können uns noch lange daran freuen!

REdUSE

02.05.2017

Im Fokus des Projekts „REdUSE“ stehen einerseits die nicht nachwachsenden Ressourcen wie Erze, Mineralien und Seltene Erden. Europas Industrie und seine moderne Informationsgesellschaft verbrauchen enorme Mengen an solchen nicht erneuerbaren Ressourcen und sind abhängig vom Abbau und der Belieferung von Ressourcen aus anderen Ländern. Die Frage, wie gerade hier nachhaltig und möglichst ohne Abhängigkeit gewirtschaftet werden kann, ist von zentraler Bedeutung. Gerade Jugendliche nutzen modernste Informationstechnik und tauschen rasch die „alten“ durch neue Geräte aus. Sie sind als Nutzer auf eine zukunftsfähige Rohstoffpolitik und bessere Recyclingmöglichkeiten angewiesen. Aber auch bei Verpackungen können Jugendliche und Schulen ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit ausweiten.(Text: Multivision e.V.) Am 27.4.2017 hatten alle Klassen unserer Schule die Möglichkeit, sowohl den Film als auch den anschließenden Workshop im Stadttheater zu erleben. Vielen Dank dem Team des Theaters für die gastfreundliche Aufnahme als auch der Frank-Hirschvogel-Stiftung, die die Finanzierung dieses Projektes möglich gemacht hat!

POWERED BY WORDPRESS, THEME REALIZED BY POP ROSS