Klassen-Weihnachtsfeier

21.12.2017

Am 14. Dezember lud die Klasse 5a nach Unterrichtsschluss zum adventlichen Beisammensein bei Tee und von den Kindern selbstgebackenen Plätzchen ein. Es war wirklich überwältigend, wie viel Interesse und Engagement gezeigt wurde: Es kamen Eltern, Geschwister und teilweise auch Großeltern zur geselligen Runde. Die Kinder hatten ein vielstrophiges Weihnachtsgedicht eingeübt und gaben es stolz zum Besten. Auch die Klassenlehrerin, Frau Frericks, las eine amüsante Weihnachtsgeschichte vor. Nun ist es nicht mehr lange hin bis zu den wohlverdienten Ferien.

Der gesamten Schulfamilie eine geruhsame und besinnliche Weihnachtszeit!

Fahrt ins BIZ

Welcher Beruf passt zu mir? Dieser spannenden Frage gingen die Klassen 8a und 8b bei einem Besuch des Berufsinformationszentrums (BiZ) in Weilheim nach. Der für unsere Schule zuständige Berufsberater, Markus Mühlberger, erläuterte den Schülern zunächst die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeitsfelder des BiZ. Danach erkundeten die Schüler, welche Interessen, Stärken und Fähigkeiten in ihren Wunschberufen gefordert sind. Parallel hierzu informierten sie sich im Internet zu den Berufen, durchliefen Tests zur Berufswahl und konnten sich die Ergebnisse ausdrucken.

Vorweihnachtliche Aktivitäten in der OGS

11.12.2017

 

Die Nachmittagsbetreuung an unserer Schule bietet nicht nur Hausaufgabenbegleitung, sondern leitet auch zur sinnvollen Freizeitgestaltung an. So wurden an verschiedenen Nachmittagen in der OGS aus geschmolzenen Wachsresten wunderschöne Kerzen in verschiedenen Farben und Formen gegossen und Fröbelsterne gebastelt, welche bestimmt als Weihnachtsgeschenke Verwendung finden werden. Außerdem wurden Plätzchen gebacken und verziert, die den Kindern an den letzten Nachmittagen vor Weihnachten bei heißem Früchtetee gut schmecken werden. Sehr willkommen war auch die Aktion Pizzabacken, nach der die schmackhaften Ergebnisse gleich gemeinsam verzehrt wurden.

Vorlesewettbewerb

Nachdem im November die jeweiligen Klassensieger aus den vier 6. Klassen ermittelt werden konnten, fand im Haus Ost ein spannender Lesewettbewerb statt. Acht Schüler hatten sich gut vorbereitet, um aus einem ihrer Lieblingsbücher vorzulesen. Darunter waren beispielsweise „Harry Potter“ oder „Gregs Tagebuch“.

In der Vorbereitungszeit hatten die Kinder auch interessante Informationen über den jeweiligen Autor bzw. die Autorin zusammengetragen. Nun konnten sie ihren Mitschülern deutlich machen, warum sie das vorgestellte Buch besonders mögen. Allen Teilnehmern gelang es, die Zuhörer mit auf eine „kleine Reise“ zu nehmen und Neugierde auf die jeweilige Geschichte zu wecken. Da es nur eine(n) Schulsieger(in) geben konnte und alle Teilnehmer sehr gut gelesen haben, mussten die Klassenleiterinnen der 6. Klassen schon eine ganze Weile beraten.

Doch am Schluss stand fest: Emma Camlibel aus der Klasse 6d überzeugte durch ihre Leseleistung und wird nun unsere Schule auf Kreisebene vertreten. Dafür wünschen wir gutes Gelingen!

Das hässliche Entlein

10.12.2017

Am 09. November machten sich alle fünften und sechsten Klassen in der ersten Pause auf den Weg ins Stadttheater, um sich dort das Moussongtheater mit seinem Stück „Das hässliche Entlein“ anzusehen. Bei bestem Wetter war der Spaziergang recht kurzweilig. Dort angekommen herrschte großer Trubel, bis erst einmal alle Klassen, samt ihrer Lehrer, im Theatersaal ihren Platz gefunden hatten.
Das Stück wurde von einem einzelnen Puppenspieler auf der Bühne aufgeführt, der all seine sehr schön gestalteten und selbst gebauten Figuren selbst sprach und uns so das Märchen des hässlichen Entleins des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen vorführte.

SMV Nikolaus 2017

09.12.2017

Pünktlich zum Nikolaustag am 6.12.2017 machte sich St. Nikolaus auch auf den Weg nach Landsberg. Begleitet wurde er von zwei Engeln und einem Krampus. Nachdem der Nikolaus sein Gedicht und ein paar zusätzliche Zeilen an die Kinder jeder Klasse gerichtet hatte, bekamen alle ein kleines Säckchen mit Nüssen, Mandarine und Schokoladennikolaus. Die Kinder – egal ob 5. oder 9. Klasse – erfreuten sich alle am Besuch der Gäste. Der Besuch war  durch die Schülermitverwaltung organisiert worden.

Biotechnikum 2017

07.12.2017

Im Dezember hatten die beiden 10. Klassen die Möglichkeit sich als Erbgutentdecker zu versuchen. Dabei wurde viel Fachwissen über Zellen und die DNA wiederholt bevor die SchülerInnen im Labor dann aus E-coli- Bakterien die DNA praktisch aus den Zellen lösen durften.

Mobbing beTrifft

28.11.2017

Am 6.11.17 und 13.11.27 besuchte uns Sonja Schnieringer, eine Theatertherapeutin aus dem Fuchstal. Im Rahmen von sechs Schulstunden drehte sich in der Klasse alles ums Mobbing, eigene Erfahrungen und Möglichkeiten zum Selbstschutz – aber auch, wie leicht man zum Täter wird und wie man sich als Täter fühlt. Besonderen Wert legte Frau Schnieringer auf die spielerische Komponente, da laut ihrer Aussage auf diese Weise “abstrakte Themen erfahrbar gemacht werden können.”

Wichtig war auch die Sensibilisierung der Kinder auf ein rücksichtsvolles Miteinander. Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme und die Akzeptanz der Mitschüler sollten gefördert werden – es war ein Projekt, das das Gemeinschaftsgefühl der Klassen stärken sollte. Ein Schüler äußerte sich nach dem Projekt folgendermaßen: “Ich habe gelernt, dass jeder einzigartig ist und dass wir die Personen so sehen sollen, wie sie sind, da wir alle eine Klassengemeinschaft bilden und somit gut zusammenhalten müssen und niemanden ausschließen dürfen. Ansonsten macht auch das Lernen in der Schule keine Freude.”

(Klasse 5b)

Betriebserkundung bei Delo

27.11.2017

Am Montag, dem 20.11.2017 erkundeten wir, die Klassen 9M und 9b, zusammen mit Herrn Höfle und Frau Bergmann die Firma DELO in Windach. DELO ist einer der führenden Hersteller von Industrieklebstoffen.
Voller Vorfreude fuhren wir gemeinsam mit dem Bus nach Windach. Dort angekommen erhielten wir am Empfang der Firma unsere Besucherkarten und wurden sogleich in vier verschiedene Gruppen eingeteilt. Im Schulungsraum hörten wir einen informativen Vortrag über die Tätigkeiten der Firma Delo. Anschließend erhielten wir von Herrn Dr. Weber eine Führung durch die Produktion. „Dies ist nicht selbstverständlich, da die Produktion strengstens geheim ist“, erklärte uns Herr Dr. Weber.
Nach dem interessanten Rundgang in der Produktion bekamen wir einen kleinen Einblick ins Labor. Dort wird u.a. die Qualität der Klebstoffe überprüft. In dem Labor durften wir in unseren Gruppen selbstständig Seifenblasen herstellen. Danach ging es erst einmal in den Pausenraum. Dort stärkten wir uns mit Butterbrezen, Tee, Kaffee und Wasser. Wieder zurück im Schulungslabor führten wir den nächsten Versuch durch. Wir klebten zwei Rechtecke aus Plexiglas aufeinander, härteten den Kleber mit LED-Licht aus und testeten den Halt des Klebers mit dem „Fingerhakeltest“. An den Rechtecken befanden sich zwei Löcher durch die jeweils ein Kabelbinder geführt war. Zwei Schüler aus unserer Gruppe zogen an den jeweiligen Enden und wir stellten fest, dass die Klebung stärker war als die Kabelbinder. Bei einem weiteren Versuch klebten wir eine Schraube auf eine Carbonplatte. Hier sahen wir, dass der Kleber sehr schnell aushärtete.
In einem abschließenden Gespräch konnten wir noch Fragen stellen und erhielten Tipps um ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch führen zu können.
Der Tag hat uns sehr viel Freude bereitet. Wir erhielten einen sehr guten Einblick in den Betrieb DELO und damit verbunden in das Berufskleben.
Wir bedanken uns herzlich bei der Firma DELO für die interessante und aufschlussreiche Betriebserkundung.


Elisabeth, Rocco und Julien

Wandertag ins Kino

26.11.2017

Am Freitag, den 24.11.2017 machten sich einige der 7. bis 9. Klassen der Mittelschule geschlossen auf, um zum Kino nach Kaufering zu wandern. Bei bestem Wetter konnten die 155 Schüler erst 5km lang Sonnenschein und im Anschluss daran „Fack ju Göhte 3“ genießen. Im dritten Teil dieser Komödie geht es neben einer Menge Klamauk auch um das Thema “Mobbing”,

POWERED BY WORDPRESS, THEME REALIZED BY POP ROSS