REdUSE

02.05.2017

Im Fokus des Projekts „REdUSE“ stehen einerseits die nicht nachwachsenden Ressourcen wie Erze, Mineralien und Seltene Erden. Europas Industrie und seine moderne Informationsgesellschaft verbrauchen enorme Mengen an solchen nicht erneuerbaren Ressourcen und sind abhängig vom Abbau und der Belieferung von Ressourcen aus anderen Ländern. Die Frage, wie gerade hier nachhaltig und möglichst ohne Abhängigkeit gewirtschaftet werden kann, ist von zentraler Bedeutung. Gerade Jugendliche nutzen modernste Informationstechnik und tauschen rasch die „alten“ durch neue Geräte aus. Sie sind als Nutzer auf eine zukunftsfähige Rohstoffpolitik und bessere Recyclingmöglichkeiten angewiesen. Aber auch bei Verpackungen können Jugendliche und Schulen ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit ausweiten.(Text: Multivision e.V.) Am 27.4.2017 hatten alle Klassen unserer Schule die Möglichkeit, sowohl den Film als auch den anschließenden Workshop im Stadttheater zu erleben. Vielen Dank dem Team des Theaters für die gastfreundliche Aufnahme als auch der Frank-Hirschvogel-Stiftung, die die Finanzierung dieses Projektes möglich gemacht hat!

POWERED BY WORDPRESS, THEME REALIZED BY POP ROSS